[Review] Essie Oktoberfest LE 2016

Vom 17. September bis 03. Oktober heißt es wieder „O’zapft is!„. Das Oktoberfest in München läutet wieder die 5. Jahreszeit ein und auch dieses Jahr bringt Essie anlässlich des größten Volksfest der Welt eine kleine Kollektion heraus.

Als gebürtige Bayerin musste ich mir natürlich die Limited Edition nach Hause holen und heute zeige ich euch die Farben ein wenig näher.

Im Gegensatz zu letztem Jahr gibt es dieses mal „nur“ drei Oktoberfest Lacke anstatt vier. Da gleichzeitig momentan auch die Herbst Kollektion von Essie in die Läden trudelt, ist mein Geldbeutel über ein Lack weniger ganz froh.

Die Oktoberfest LE findet ihr in euren Drogeriemärkten nicht in der üblichen Essie Theke, sondern in einem extra Aufsteller. Ihr müst also im Kosmetikbereich die Augen etwas offen halten 😉

Fangen wir bei Southern Grazia an.
Im Fläschchen ein Schokoladenbraun, aber auf den Nägeln ist er noch einmal einen tick dunkler. Sowie Zartbitterschokolade. Aber Achtung nicht essen! 😀

Southern Grazia gibt gerne auf seinem Pinsel etwas zu viel Farbe ab. Der will wohl schnell auf die Nägel! Dennoch ist er nicht allzu schwer zu lackieren und zwei Schichten reichen locker für ein deckendes Ergebnis aus.

Beim Ablackieren hatte ich leider nicht ganz so viel Freude mit ihm. Etwas hartnäckig. Das ging im Vergleich zu vielen anderen schon leichter.

Seit neuestem habe ich auch Swatch Sticks und ich kann euch somit in Zukunft Vergleiche zeigen.
Leider hatte ich keinen Stift zur Beschriftung mehr in der Nähe. Also die Sticks, die namenslos sind, dass sind die Oktoberfest Lacke.

Von links nach rechts seht ihr Shearling Darling, Chocolate Cakes, Southern Grazia und Mink Muffs.
Am nächsten kommt Chocolate Cakes an Southern Grazia heran, allerdings hat dieser einen kleinen Rotstich. Mink Muffs ist dafür ein richtiges Braun, aber zu hell, somit ist Southern Grazia in meiner Essie Sammlung der einzige tiefdunkel braune Lack.
Da ich von der Oktoberfest Kollektion 2015 gar keinen Lack besitze, kann ich euch leider hier keinen Vergleich zu Over the knee zeigen, aber anhand von Google Bildern ist dieser wesentlich heller.

Ansich finde ich Southern Grazia wirklich hübsch. Die Farbe passt super in den Herbst und wirkt auf den Nägeln edel. Ob ich ihn wirklich oft lackieren werde ist fraglich, hätte es mehr Lacke in der Kollektion gegeben, hätte ich ihn sogar eventuell stehen gelassen.

Weiter geht es mit Bussi Bussi.
Dieses Schätzchen musste ich allein schon nur wegen dem Namen besitzen!

Bussi Bussi ist ein kräftiges Pink, wobei ich Pink immer sehr schwer finde zu definieren. Ab wann ist eine Farbe pink und nicht rosa oder lila? Wenn ich es genauer festlegen müsste, dann würde ich die Farbe Magenta nennen.
Auf meinen Fotos ist Bussi Bussi leider etwas zu hell geraten, ich finde er hat noch einen minimalen Lilastich. Hier bei Lacktropfen ist er von der Farbe her gut getroffen oder unten auf meinem Swatch Stick ist er auch besser abgebildet.

Vom Auftrag her war er angenehm zu lackieren. Zwei Schichten ergeben auch ein kräftiges Deckergebnis.

Da ich den Lack noch momentan auf den Nägeln trage, kann ich keine Beurteilung über das Ablackieren geben.

Kommen wir nun zum Vergleich. Meine ganzen anderen Pinktöne waren für Bussi Bussi zu hell, deswegen seht ihr nun links neben ihm Flowerista und rechts Bahama Mama.

Interessant wäre der Vergleich zu Schatzi, der 2014 bei der
Oktoberfest LE dabei war, zu der Zeit hatte ich allerdings noch keine
Essie Sucht und deshalb ist er leider nicht in meiner Sammlung
vorhanden.
Trotzdem habe ich mal bei Google die Farben miteinander
verglichen und sie sehen sich schon sehr ähnlich, jedoch denke ich,
dass Schatzi mehr jelly ist und Bussi Bussi mehr cremig.
Wenn ich Schatzi bereits besitzen würde, würde ich Bussi Bussi sehr wahrscheinlich nicht mitnehmen wollen.

Kommen wir zum Schluss zu Madame Wiesn, meinem absoluten Liebling dieser LE!

Madame Wiesn ist eine hübsche Lavendel-Grau Mischug. Eine Farbe die man vom Herbst bis in den Frühling hinein tragen kann.

Den Lack könnte man fast schon als One-Coater bezeichnen, da er bereits mit der ersten Schicht eine tolle Deckkraft erzeugt. Ich bin der Meinung, dass eine zweite Schicht ihn noch einmal schöner wirken lässt.

Sowohl der Auftrag als auch das Ablackieren verliefen ohne Probleme. Top!

Auch hier wollen wir mal schauen welche Farbe in meiner Sammlung Madame Wiesn gefährlich nah kommen könnte.

Petal Pushers, den ihr links sehen könnt, kam mir dabei als Erster in den Sinn. Deutlich zu erkennen ist, dass Petal Pushers mehr in die grau-bläuliche Richtung geht.
Rechts daneben seht ihr Shades on. Dieser ist dann doch zu sehr lila.
Madame Wiesn liegt also optimal in der Mitte und ist somit eine tolle Bereicherung in meiner Essie Familie.

Was sagt ihr zu den diesjährigen Oktoberfest Farben?
Werdet ihr euch welche kaufen oder doch lieber alle stehen lassen?

Und wie sieht es denn überhaupt mit einem Volksfestbesuch bei euch aus?
Ich werde eventuell mit der Arbeit kurz auf die Theresienwiese gehen, mehr allerdings nicht.
Da bevorzuge ich lieber die kleinen, gemütlichen und vor allem mehr traditionellen und nicht übertrieben überfüllten Volksfeste in meinembayrischen Landkreis!

Swatches & Review
Vorheriger Post
Nächster Post

You Might Also Like

7 Kommentare

  • Reply
    Katja von Schminktussis Welt
    6. September 2016 at 6:58 am

    Mich hauen die Farben jetzt nicht um.

    • Reply
      dirndllackiert
      6. September 2016 at 7:22 am

      Das ist schade, dass dir keiner gefällt, aber jeder hat andere Vorlieben bei Farben, es wäre ja schießlich langweilig wenn jeder die gleichen Töne mögen würde 😉

  • Reply
    Lack vom Land
    6. September 2016 at 8:24 am

    Ich liiiiiebe das Foto mit dem Dirndl ♥
    Ich denke ich werde mir Madame Wiesn holen, der liegt voll in meinem Beuteschema 😉
    Bussi, Bussi, Jasmin 😀

    • Reply
      dirndllackiert
      7. September 2016 at 5:52 am

      Danke du Zuckermaus! ♥ Das hab ich mir schon gedacht, dass der in deinem Beuteschema liegt 😀 Bussi zurück :*

  • Reply
    sophias.kleine.welt
    6. September 2016 at 5:00 pm

    Mir persönlich gefallen die Farben jetzt auch nicht so, also warte ich gespannt auf die nächste LE 🙂

    Liebe Grüße
    Sophia von http://www.sophiaskleinewelt04.blogspot.de

    • Reply
      dirndllackiert
      7. September 2016 at 5:55 am

      Schade, vielleicht ist ja bei der Herbst LE was für dich dabei? 🙂 LG

  • Reply
    Mary Reckless
    10. September 2016 at 8:28 am

    Ich besitze noch keinen einzigen Essie aus der Oktoberfest LE auch nicht aus den vergangenen Jahren, irgendwie sind die immer an mir vorbei gezogen.
    Madame Wiesn sieht echt toll aus, de könnte ich mir auch so für den Herbst ganz gut vorstellen =)
    Liebe Grüße,
    Miri von Mary Reckless

  • Schreibe einen Kommentar