[Review] Essie Coconut Cove – Sommer LE 2016

Den wunderschönen Coconut Cove möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Diesen gibt es momentan ebenfalls in der aktuellen Sommer LE von Essie.

Da ich am Wochenende krankheitsbedingt kaum zum lackieren und fotografieren gekommen bin, wird dieser Beitrag leider im Gegensatz zu den anderen ziemlich kurz ausfallen. Das könnt ihr mir aber sicherlich verzeihen 😉


Bereits im Voraus wusste ich, dass diese Farbe in meine Sammlung einziehen musste. Gleichzeitig war ich super gespannt ob er denn auch wirklich so aussah wie auf den Pressebildern.

Tatsächlich ist es ein entzückendes Creme-Weiß, welches mich an karibische Sandstrände erinnert. Urlaub lässt grüßen!
Zum Vergleich habe ich euch mal Urban Jungle und Blanc daneben hin gestellt.

(v.l.n.r. Urban Jungle, Coconut Cove und Blanc)

Wie ihr sehen könnt ist Coconut Cove nicht ganz weiß, aber deutlich heller als Urban Jungle.

Da ich sowohl die US-Version, als auch das Fläschchen mit dem EU-Pinsel besitze, kann ich euch sagen, dass ich mit der US-Version aufgrund des dünnen Pinsels gar nicht gut klar gekommen bin und jedem den breiten Pinsel empfehlen kann.
In der europäischen Ausgabe ging das Lackieren auch wesentlich einfacher, dennoch braucht Coconut Cove ein einfühlsames Händchen.

In meinem Fall pinselte ich die erste Schicht vorsichtig dünn auf die Nägel und die Zweite dann etwas dicker. So war er dann auch wunderbar deckend. Mit drei dünnen Lackschichten seit ihr bestimmt auch gut dabei.

Beim Ablackieren machte er keine Probleme.

Ich finde ihn auf jeden Fall sehr hübch! Was meint ihr?

Swatches & Review
Vorheriger Post
Nächster Post

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply
    Lack vom Land
    1. August 2016 at 11:52 am

    Der steht bei mir auch definitiv noch auf der Must-Have Liste! Der sieht so zart aus, der macht sich garantiert auch super als Base unter Designs ♥

  • Schreibe einen Kommentar