Liebster Award

Da flattert erst einmal das Herz vor lauter Freude wenn man die erste Auszeichnung für seinen Blog erhält! Ich wurde nämlich für den „Liebster Award“ von meiner liebstsen Jasmin nominiert. Vielen Dank dafür!

Wahrscheinlich haben viele von euch diesen Award bereits zahlreich auf anderen Blogs gesehen. Nach einer kurzen Recherche ist mir klar geworden, dass der „Liebster Award“ umstritten und nicht immer mit offenen Händen entgegen genommen wird. Einerseits verstehe ich die Gründe, anderseits sehe ich es genauso wie Simone Weissenbach, die auf ihrem Blog ein tolles Statement dazu geschrieben hat.
Ich finde es ist einfach für euch eine schöne Gelegenheit meinen Blog und mich besser kennenzulernen!
Mehr möchte dazu auch gar nicht sagen 🙂

Hier sind die 11 Fragen, die mir Jasmin gestellt hat, und meine Antworten dazu:

1. Hast du vor deinem Blog viele Blogs verfolgt?

Ehrlich gesagt fast gar keine und wenn ich überhaupt einen Blog gelesen habe, dann nicht regelmäßig. Seitdem ich aber selber mit dem Bloggen angefangen habe, frage ich mich wieso ich nicht viel früher und vor allem intensiver mit dem Lesen angefangen habe…? Man entdeckt dadurch so viel Neues, erweitert sein Wissen und lernt so liebe Menschen kennen!

2. Was ist dir an Blogs besonders wichtig, worauf achtest du? 

An Blogs ist mir besonders wichtig, dass sie übersichtlich und schön gestaltet sind. Man sagt ja immer das Auge isst mit 😉 Die Fotos sollten gut belichtet und nicht zu extrem bearbeitet sein. 
Zudem bin ich ein Fan von Menüs mit Unterpunkten, weil man dann alles schön kategorisieren kann und die Leser schneller ans Ziel kommen oder auch ältere Beiträge einfacher wiederfinden.
Und nicht zu vergessen: Aussagekräftige Überschriften!

3. Wie stellst du dir die Zukunft deines Blogs vor, was möchtest du noch erreichen?


Wie mein Blog einmal in 5 oder gar 10 Jahren aussehen soll, kann ich euch gar nicht sagen. Eine richtige Vorstelllung oder gar Ziele habe ich nicht. Mir ist es am Wichtigsten, dass mir der Spaß am Bloggen nicht verloren geht. Die ein oder andere Kooperation mit Firmen steht natürlich auch bei mir auf der Wunschliste! Und selbstverständlich, dass ich mehr Leser erreiche 🙂


 4. Welche Dinge/Hobbys bereiten dir Freude, außer Nagellack?

Fotografieren habe ich schon immer geliebt, aber erst seitdem ich mit Instagram angefangen habe, habe ich mich wirklich mit den ganzen Einstellungen an meiner Spiegelreflexkamera auseinander gesetzt. Somit ist das Fotografieren nebenbei zu einem weiteren Hobby heran gewachsen, welches mir echt viel Freude bereitet!
Reiten würde ich auch zu meinen Hobbys zählen, allerdings habe ich vor ungefähr einem Jahr mit schwerem Herzen meine Reitbeteiligung aufgeben müssen, da es zeitlich nicht mehr funktioniert hatte. Aber irgendwann, wenn die Umstände wieder passen, werde ich definitiv wieder anfangen! 
Desweiteren liebe ich es zu Reisen und andere Länder zu sehen!

5. Was war zu erst da – Instagram oder Blog?


Mit klarem Abstand Instagram! Meinen Blog hab ich erst gut ein dreiviertel Jahr später begonnen, genauer genommen ab 24. Mai. Ja er ist noch ganz jung 🙂

6. Hörst du beim Bloggen und/oder Nägel lackieren Musik oder läuft der TV, oder brauchst du eher die absolute Stille?

Eigentlich ist es mir völlig egal was um mich herum geschieht während ich meine Nägel lackiere, ich werde nur nervös wenn mir jemand für längere Zeit über die Schulter blickt. 
Die meisten meiner Nägeldesigns entstehen bei meinem Freund am Wochenende. Dort sitz ich mal alleine am Küchentisch, um mein ganzes Zeug auszubreiten und höre meistens dort auch nebenbei Musik, mal lackier ich meine Nägel auf der Couch während der Fernseher läuft oder jetzt im Sommer setz ich mich auch gerne dazu raus – solange mich die Wespen in Ruhe lassen. Vor den Viechern hab ich leider panische Angst…

7. Schaust du dir die Statistiken an, und überraschen sie dich? Wenn ja, inwiefern?



Ich beobachte immer gerne, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentliche, wie viele neue Seitenaufrufe ich dadurch erhalten habe. Somit kann ich etwas nachvollziehen ob euch das Thema gefallen hat oder nicht.
Alles andere beachte ich noch nicht wirklich viel. Mein Blog ist ja noch in den Kinderschuhen und allzu viel brauch ich mir da ja noch nicht erwarten.

8. Feilst du lange an einem Blogpost oder schreibst du aus dem Bauch heraus und klickst auf veröffentlichen?


Ich denke es ist ein gutes Mittelmaß zwischen den Beiden. Ich versuche aus dem Bauch heraus zu schreiben und mir nicht all zu viele Gedanken zu machen, korrigiere aber manchmal den ein oder anderen Satz wenn mir etwas besseres einfällt. Wichtig ist mir wenn alles fertig ist noch einmal drüber zu lesen um den Fehlerteufel zu vermeiden.

9. Hast du Tipps zu Blog-Organisation?

Als Neuling kann ich euch dazu leider noch nicht viele Tipps geben. 
Auf mein Handy hab ich vor wenigen Wochen die App „Evernote“ runter geladen. In dieser kann ich wunderbar Ideen für neue Blogthemen festhalten, Bilder anpinnen und Notizen niederschreiben.
Ansonsten trag ich mir mittlerweile Erinnerungen in meinen Kalendar ein um manche Challenges nicht zu verpassen.

10. Was sind deine SOS Tipps zum Thema Nagelpflege?

Nägel brauchen Feutigkeit also immer brav einölen! 
Ein Geheimtipp für die Nagelhaut ist die Brustwarzensalbe, die man am besten über Nacht einwirken lässt.
Zudem bin ich der Meinung, dass es den Nägeln nicht schadet mal zwischendrin ein paar Tage Lackpause einzulegen.

11. Welche Nagellackmarke hast du am Liebsten und warum?

Ich nehm mir mal das Recht zwei zu nennen 🙂
Wie man auf meinem Bog sicherlich erkennen kann, gehört Essie klar zu meinen Lieblingsmarken. Das Warum ist gar nicht so leicht zu beantworten… Mit Essie hat einfach alles angefangen. Ich komm mit ihnen wunderbar klar und finde die große Farbauswahl super toll! Und sie sind in den Drogeriemärkten erhältlich und somit immer greifbar.
Desweiteren zähl ich Ella + Mila zu meinen Lieblingen. Ganz klar hab ich mich erstmal in das süße Elefantenlogo verliebt und ich bin begeistert von deren Philosophie und der Tatsache, dass sie von PeTA zertifiziert sind und somit garantiert ist, dass für die Lacke keine Tiere gequält werden. 

___________________________________________________________________________________________________________________

 Meine Nominierten


So jetzt kommen meine zwei Auserwählten von denen ich gerne mehr erfahren würde und dessen wundervolle Blogs ich gerne mit diesem Award auszeichnen möchte:

  • Annika von Simple Polish Blog – Sie gehört zu meinen Blog Vorbildern! Ihre Seite ist unglaublich schön gestaltet und mit so vielen liebevollen Details versehen! Sie bietet tolle informative Beiträge und ist zudem eine ganz liebe Person! Zwar hat sie schon drei mal diesen Award bekommen (sehe ich das richtig?) aber das ist ja schon wieder 2 Jahre her. Es wird also Zeit für einen Neuen 🙂
  • Katharina von Polish Your World in Colour – Katharinas Blog habe ich erst vor ein paar Tagen entdeckt. Das liegt auch daran, dass sie vor kurzem völlig neu begonnen hat. Manche werden sie vielleicht von „The Polish-a-holics“ kennen. Allein schon für ihren tollen Blognamen und für ihr selbstgemaltes Logo hat sie die Auszeichnung verdient! Der erste Eindruck ist farbenfroh und freundlich – da bleibt man doch gerne als Leser hängen! Außerdem gibt es bei ihr in Zukunft nicht nur Beiträge über Nagellacke, sondern auch über Reisen, Essen etc. Klingt auf jeden Fall interessant!

Meine Fragen an euch:

1. Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog und wann schreibst du deine Beiträge am liebsten?
2. Was möchtest du unbedingt noch erleben?
3. Gibt es Blogger oder Instagramer mit denen eine Freundschaft entstanden ist?
4. Hast du dir schon mal von jemand anderem die Nägel machen lassen?
5. Deine ultimativen Tipps für bessere Fotos?
6. Welcher Lack steht noch ganz weit oben in deiner Wunschliste?
7. Hast du ein Ziel im Leben welches du unbedingt noch erreichen möchtest?
8. Wie oft in der Woche lackierst du deine Nägel?
9. Welches Land / welche Stadt würdest du gerne noch bereisen?
10. Wo bestellst bzw. kaufst du am liebsten deine Nagellacke?
11. Welche Filme kannst du mir empfehlen?

Der Leitfaden für die Nominierten:

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert
hat, stellt. (entweder in einem eigenen Artikel oder hier in den
Kommentaren)
3. Nominiere 1 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Uncategorized
Vorheriger Post
Nächster Post

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply
    Katharina
    15. Juni 2016 at 6:58 am

    Vielen vielen Dank, Marina! Ich freue mich sehr über die Nominierung und setze sie um, sobald ich Zeit habe und ich freue mich wirklich sehr, dass dir mein Blog gefällt 🙂 ♥
    Deinen werde ich auch jetzt mal etwas genauer unter die Lupe nehmen 🙂

    Liebe Grüße,
    Katha

    • Reply
      dirndllackiert
      20. Juni 2016 at 9:38 am

      Oh ich freu mich sehr, dass du die Nominierung annimmst und bin schon ganz gespannt auf deine Antworten! 😉

  • Reply
    dirndllackiert
    20. Juni 2016 at 9:37 am

    Du kannst mich halt schon ziemlich gut! ❤️

  • Schreibe einen Kommentar